Home | Veranstaltungen | Anmeldung | Wir über uns | Unsere Mitglieder | Mitgliedschaft | Unsere Partner | Kontakt

Veranstaltungen

Am 15.06.2011 lautete unser Thema:


IT-Projekte: Der Übergang vom Projekt zum Betrieb

Es ist bekannt, dass in rund 75% aller IT-Projekte mittelschwere bis ernstliche Probleme auftauchen, die fachlich und bisweilen auch juristisch bewältigt sein wollen, wenn das Projekt gelingen soll. Nähert sich das IT-Projekt dem - guten - Ende, steht also nicht der Abbruch, sondern der Übergang von der Implementierungsphase in den laufenden Betrieb an, gilt diesem zeitlichen Abschnitt das besondere Augenmerk aller Beteiligten, sowohl in fachlicher wie in juristischer Hinsicht.
 
Die Vorträge beleuchten fachlich und juristisch typische Probleme von IT-Projekten beim Übergang von der Projektphase in den laufenden Betrieb. So wird einerseits die Themenstellung mit konkreten Praxisbeispielen aus der Sicht eines mit IT-Implementierungsprojekten erfahrenen Beraters dargestellt. Auf der juristischen Seite ist z.B. die Durchführung der Abnahme bzw. Ablieferung zu begleiten, die etwaige Auflösung einer in der Beschaffungsphase bestehenden Generalunternehmerschaft zu betrachten, die juristische Einordnung von nachlaufenden Change Requests, die in der Beschaffungsphase nicht mehr fertig gestellt werden konnten oder sollten, vorzunehmen und die Überschneidung von Sachmangelhaftung aus der Projektphase mit der Leistung aus Pflegeverträgen zu bewerten. Der Vortrag soll auch das Problembewusstsein schärfen und den Beteiligten vor Augen führen, ob und inwiefern sie im Hinblick auf die dargestellten typischen Probleme fachlich und/oder juristisch frühzeitig Vorsorge treffen können bzw. sollten.
 
Die Veranstaltung richtet sich an Juristen und IT-Verantwortliche in Unternehmen. Begleitend ist Raum für Fragen und Diskussion vorgesehen. Persönliche Erfahrungen können während der Veranstaltung ausgetauscht und typische Probleme im Einzelnen besprochen werden.
 
Im Anschluss an die Veranstaltung können bei einem Glas Kölsch und einen kleinem Imbiss persönliche und fachliche Kontakte gepflegt werden - ein wesentliches Kennzeichen des Arbeitskreises.

Referenten


Dipl-Kfm. Dr. Rolf Meyer befasst sich als Partner von BearingPoint Management & Technology Consulting (ehemals KPMG Consulting) seit ca. 15 Jahren mit IT Implementierungsprojekten, vor allem im Rahmen von Projektleitung und -verantwortung für eine große Anzahl von nationalen und internationalen Softwareimplementierungsprojekten, u.a. globale SAP Roll-outs. Er war vorher 8 Jahre in verschiedenen Führungsfunktionen bei der IBM Deutschland tätig.
 
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologie-Recht Klaus Gennen befasst sich seit knapp 20 Jahren u. a. mit der rechtlichen Seite von IT-Projekten. Er ist Partner bei LLR LegerlotzLaschet Rechtsanwälte und leitet dort die Abteilung IP/IT. Rechtsanwalt Gennen hat IT-Projekte in sehr unterschiedlichen Größenordnungen und Branchen rechtlich begleitet. Er hat mehrere Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen im Bereich des IT-Rechts und publiziert regelmäßig in diesem Bereich.