Home | Veranstaltungen | Anmeldung | Wir über uns | Unsere Mitglieder | Mitgliedschaft | Unsere Partner | Kontakt

Veranstaltungen

Am 13.11.2013 lautete unser Thema:


Mehr als 10 Jahre GDPdU –kontroverse Standpunkte hinsichtlich der Herausgabe von Daten und Möglichkeiten/Chancen der Datenanalyse für Unternehmen

Aktuelle widersprüchliche Entscheidungen von Finanzgerichten zur Herausgabe von Daten aus Systemen, die der Buchhaltung „vorgelagert“ sind, werfen sowohl rechtliche wie auch betriebswirtschaftliche und technische Fragestellungen auf.
 
In der Veranstaltung wird Herr Hoppen zunächst auf Grundlage der unterschiedlichen aktuellen Urteile die rechtlichen Fragestellungen zur Buchführungs- und daraus resultierenden Aufbewahrungspflicht sowie die Auswirkungen grundsätzlicher Analysemethoden thematisieren.
 
Im zweiten Teil der Veranstaltung werden durch Herrn Graf betriebliche Belange fokussiert. Für den Betrieb, dem originären Ort der Datenerhebung, besteht vorrangig ein ureigenes Interesse an den in verschiedensten Systemen gehaltenen Daten und deren Analyse. Eine systemübergreifende Sichtung von Daten bietet unterschiedlichste Chancen und senkt organisatorische Risiken. Unlängst sind Datenanalysen Bestandteil interner Kontrollsysteme geworden oder werden in Revisionen und anderen unterstützenden Unternehmensbereichen eingesetzt.
 
Beide Referenten werden übergeordnete Fragestellungen ansprechen wie z.B.: Gibt es eine Harmonisierung der eigenen Interessen und denen der „steuerlichen Außenprüfung“? Ist die Entwurfsfassung der Finanzverwaltung der „GoBD“ („Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie dem Datenzugriff“) bereits die Antwort auf die widersprüchliche Rechtsprechung?
 
Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Leiter des Rechnungswesens, Geschäftsführungen, Unternehmen mit Warenwirtschafts- und Zeiterfassungssystemen, Datenbank-Administratoren von ERP-Systemen.
 
Im Anschluss an die Veranstaltung können bei einem Glas Kölsch und einen kleinem Imbiss persönliche und fachliche Kontakte gepflegt werden - ein wesentliches Kennzeichen des Arbeitskreises.
 
(Die Veranstaltung hat nicht stattgefunden)

Referenten


Christian Hoppen ist seit 1993 als Steuerberater und seit 1995 als Wirtschaftsprüfer tätig. Er ist Geschäftsführer der FGS Flick Gocke Schaumburg Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Bonn. Seine Beratungsschwerpunkte liegen neben der Wirtschaftsprüfung im Bilanzssteuerrecht, der Betreuung von Betriebsprüfungen sowie der Durchführung von Sonderprüfungen und der Beratung bei Unternehmensakquisitionen.
 
Olaf Graf ist Gesellschafter und Geschäftsführer der BOKS Gesellschaft für Datenorganisation mbH. Die Schwerpunktthemen der Gesellschaft liegen im Steuerrecht, der Datenorganisation und der computerunterstützten Datenanalyse sowie bei Prüfungen zur Aufdeckung bzw. Beratung zur präventiven Vermeidung von Korruption.

 

Download weiterführender Informationen