Home | Veranstaltungen | Anmeldung | Wir über uns | Unsere Mitglieder | Mitgliedschaft | Unsere Partner | Kontakt

Veranstaltungen

Am 29.06.2016 lautete unser Thema:


Software-Due Diligence - Bewertung von Software

Die Erstellung von Software ist fast immer mit erheblichen wirtschaftlichen Aufwendungen verbunden. Deswegen ist es geradezu zwangsläufig, dass sich in verschiedenen unternehmerischen Situationen die Frage nach dem "Wert" einer Software stellt. Häufig ist der merkantile Wert gefragt. Eine Softwarebewertung umfasst aber immer auch qualitative Aspekte, bspw. hinsichtlich der Weiterentwickelbarkeit oder der Erfüllung verschiedenster Anforderungen. Je nach Situation können die zu betrachtenden wertbestimmenden Aspekte unterschiedlich sein, ebenso wie die Bewertungsziele.
 
Die Veranstaltung soll einen Überblick geben, wie bei einer Softwarebewertung vorgegangen wird.
 
Im ersten Teil der Veranstaltung wird der IT-Sachverständige Dr.-Ing. Peter Hoppen darstellen, welche technischen Aspekte von besonderer Relevanz sind und wie bei der Beurteilung aus Sachverständigensicht vorgegangen wird. Insbesondere werden die Themen Software-Architektur, Quellcode, Dokumentation und Software-Entwicklungsprozess angesprochen. Außerdem werden Schätzverfahren der Informatik zur Aufwandsbestimmung kurz dargestellt.
 
Im zweiten Teil der Veranstaltung wird Herr Michael Graser aufzeigen, wie eine Softwarebewertung unter kaufmännischen Gesichtspunkten durchgeführt wird. Auf Basis der Erfahrungen einer Beratungsgesellschaft, die auf die Bewertung von Unternehmen und immateriellen Vermögenswerten spezialisiert ist, wird er über Bewertungsanlässe, Wertbegriffe, kaufmännische Bewertungsmethoden und die Anwendbarkeit von Standards bei Softwarebewertungen sprechen.
 
Die Veranstaltung richtet sich an den beratenden Juristen, IT-Verantwortliche, IT-Revision sowie Geschäftsleitungen von Unternehmen und gibt praktische Hinweise für die Durchführung von Software-Bewertungen.
 
Begleitend ist Raum für Fragen und Diskussion vorgesehen. Persönliche Erfahrungen können während der Veranstaltung ausgetauscht und typische Probleme im Einzelnen besprochen werden.
 
Im Anschluss an die Veranstaltung können bei einem Glas Kölsch und einen kleinem Imbiss persönliche und fachliche Kontakte gepflegt werden - ein wesentliches Kennzeichen des Arbeitskreises.

Referenten


Dipl.-Inform. Dr.-Ing. Peter Hoppen ist öffentlich bestellter und vereidigter IT-Sachverständiger und Partner bei Streitz Hoppen & Partner, einem überregional tätigen IT-Sachverständigenbüro mit Sitz in Brühl. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Beurteilung von IT-Projekten, insbesondere Software-Entwicklungen, sowie Intellectual Property (IP) bei Software. Zudem berät er seit über 30 Jahren Geschäftsführungen im Einsatz von IT. Er ist in seiner beruflichen Praxis regelmäßig mit der Bewertung von Software befasst.
Herr Dr. Hoppen ist Vorstandsmitglied der DGRI Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik, Beirat der Zeitschrift CR Computer & Recht sowie Vorstandsmitglied des Arbeitskreises EDV und Recht.
 
Michael Graser ist Bewertungsexperte mit über zehn Jahren Beratungserfahrung und Mitglied der Geschäftsführung der VALNES Corporate Finance GmbH, Frankfurt a.M.. Zuvor war er im Corporate Banking, Investmentbanking (M&A) und im Verbund mit einer internationalen Anwaltskanzlei im Corporate Financing tätig.
Herr Graser ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Unternehmensbewertung sowie für die Bewertung immaterieller Vermögenswerte und Certified Valuation Analyst (CVA). Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen u.a. auf Bewertungen von Software und Software-Unternehmen. Er berät hier insbesondere bei aktienrechtlichen Bewertungen, Transaktionen, Kaufpreisallokationen, Bewertungen im Rahmen von steuerlichen oder bilanziellen Anlässen sowie Finanzierungen.
Herr Graser ist zudem Vorstand sowie Mitglied der Prüfungskommission der European Association of Certified Valuators and Analysts (EACVA).